Heißluft/heiße Rolle, Fango, Eisbehandlung, Elektro-/Ultraschalltherapie

Heißluft oder heiße Rolle:

Behandlung mit Heißluft zur Durchblutungsförderung, Muskeldetonisierung und Schmerzdämpfung, bzw. spezielle Wärmetherapie durch Anlage von mit heißem Wasser getränkten und aufgerollten Frottiertüchern mit starker Wärmeintensität.

Fangopackung:

Behandlung einzelner oder mehrerer Körperteile mit erhitzten Paraffin-Peloid- Gemischen (Paraffin/Fangopackung) zur Applizierung intensiver Wärme mit der therapeutischen Zielsetzung starker Hyperämisierung, Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung, Detonisierung hypertoner Muskulatur sowie reflektorischer Reaktionen auf tieferliegende Organe.

Eisbehandlung:

Die Eisbehandlung wird eingesetzt zur unterstützenden und vorbereitenden Maßnahme der Therapie. Die Eistherapie findet ihre Verwendung vorwiegend zur Schmerz- und Staulinderung bei akut entzündlichen Gelenken. Ebenso zeigt sie ihre Wirkung bei frischen Verletzungen zur Entzündungshemmung oder zur Tonuserhöhungen der Muskulatur bei schlaffen Lähmungen

Elektrotherapie:

Heilen mit Strom - Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen.

Die Elektrotherapie nutzt je nach Anwendungsgebiet nieder-, mittel oder hochfrequente Stromformen, die durchweg sehr gut verträglich sind.

Das kann nicht nur auf direktem Wege geschehen, sondern auch indirekt, indem elektrische Energie in Wärme oder mechanische Energie umgesetzt wird. In vielen Fällen ist Elektrotherapie eine sinnvolle alternative Therapieform – eine „Medizin“ ohne Verfallsdatum und frei von Nebenwirkungen